Die Kongressteilnehmer warden Polonaise auf einem inklusiven Ball tanzen

In der Pension für Behinderte und ältere Menschen in der Stadt Talitsa des Gebiets Swerdlowsk bereitet man sich aktiv für den Kongress vor.
Am 13-14 Juli führte die Leiterin des Tanzstudio „Vivat“ der Autonomen nicht gewinnorientierten Organisation „Die Wohltat“ Elena Gnusareva, eine Mitgliederin des Kongressorganisationskomitee und des internationalen Festivals «Inclusive Tanz», sowie die Ordnerin der wichtigsten kulturellen Veranstaltungen des Kongresses – des inklusiven Balls, eine Tanzmeisterklasse mit Pensionpatienten durch.

 

TjVmsR-rciU

 

In zwei Tagen wiederholten und trainierten die Pensionspatienten folgende Tänze: Contra Dance, verschiedene Polkas, lernten die Walzerelemente und machten sich mit einem alten Tanz – Polonaise bekannt, mit dem der inklusive Ball geöffnet wird. Beim Tanzenlernen halfen die Freiwilligen von der Autonomen nicht gewinnorientierten Organisation „Die Wohltat“, der Allrussischen Behindertengesellschaft und der Vereinigung der Eltern von Kindern mit Behinderungen aus der Stadt Novouralsk. Bald werden Video-Tutorials auf der Website des Kongresses veröffentlicht, damit die Kongressteilnehmer sich im Voraus für den inklusiven Ball vorbereiten könnten.

 

mw2eo49H_AA