Auf dem Kongress wird Afrika von Delegierten aus der Republik Südafrika präsentiert

Am 13. Juli im Rahmen eines kulturellen Besuchs der Sozial-Pädagogischen Universität Urals von Außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafterin der Republik Südafrika in Russischer Föderation Frau Nomasonto Maria Sibanda-Tusi wurde der Beitritt der südafrikanischen Delegierten zum ersten Weltkongress der Menschen mit Behinderungen vereinbart.

DSC_0784

 

Die Botschafterin mit einer begleitenden Delegation kam in den Ural, um die Zusammenarbeit mit der Regierung des Gebiets Swerdlowsk im humanitären und wirtschaftlichen Bereich zu entwickeln. Beim Treffen in der Sozial-Pädagogischen Universität Urals präsentierten die Geschäftsführerin der Regionalen öffentlichen Organisation „Frauenforum des Urals“ Lyudmila Zolotnitskaya und Generaldirektor von Autonome nicht gewinnorientierte Organisation „Blagoe Delo“ Vera Simakova der Frau Botschafterin bedeutende soziale Projekte des Gebiets Swerdlowsk, darunter wurde auch die Vorbereitung für den ersten Weltkongress der Menschen mit Behinderungen in Ekaterinburg am 7-10 September 2017 besprochen. Frau Nomasonto Maria Sibanda-Tusi zeigte grosses Interesse für die Maßnahme und bezeichnete sie als bedeutende öffentliche Initiative, die unterstützt werden soll.

DSC_0520

DSC_0643