Der erste Weltkongress in die Konsulate von Ekaterinburg vorgestellt

Am 18. April wurde der Erste Weltkongress für Menschen mit Behinderungen den Auslandsvertretungen Deutschlands, der USA, Groβbritanniens, Chinas, Südkoreas, Bulgariens, der Republik Belarus, Vietnams, der Mongolei, Tadschikistans, Aserbaidschans und Kirgisiens präsentiert.
SONY DSC


Während der Präsentation hat man den Gästen über Ziele und Aufgaben des Kongresses als auch über den Beitrag der Menschen mit Behinderungen zu seiner Vorbereitung erzählt. Die Teilnehmer wurden auch darüber informiert, wie Grundsätze der UN-Konvention über Rechte der Menschen mit Behinderungen in der Region Swerdlowsk und im ganzen Land umgesetzt werden. Den Vertretern auswärtiger Staaten wurde vorgeschlagen, ihre Fachleute im Bereich der Rehabilitation und Eingliederung der Menschen mit Behinderungen zum Kongress einzuladen, mit dem Zweck Erfahrungen auszutauschen und internationale Zusammenarbeit zu vertiefen.
SONY DSC

Als Veranstalter des Treffens traten das Ministerium für internationale und auβenwirtschaftliche Beziehungen und das Ministerium für Sozialpolitik auf.