Der erste Weltkongress für Menschen mit Behinderungen im Ural erhält sein Logo schon im Sommer!

solDie dritte Sitzung des Organisationsausschusses zur Vorbereitung und Durchführung des 1. Weltkongresses für Menschen mit Behinderungen in der Region Swerdlowsk im Jahre 2017 leitete am 25. Mai der regionale Vize-Premierminister Wladimir Wlassov.
Wie der 1. Stellvertreter des regionalen Regierungschefs bemerkt hat, läuft die Vorbereitung auf den Kongress planmäβig. “Heutzutage funktioniert ein Projektbüro zur

Vorbereitung des Kongresses, eine offizielle Web-Seite ist geschaffen, wo Geschichte der europäischen Kongresse und aktuelle Informationen über die Vorbereitung des Kongresses im Ural vorgestellt sind und auch eine Abstimmung zur Logowahl eröffnet ist”, sagte Wladimir Wlassov.

 

 

 

simDie Abstimmung zur Wahl eines gemeinsamen Logos der Weltkongresse ist schon abgeschlossen, so Vera Simakova, Generaldirektorin der unabhängigen Non-Profit-Organisation „Blagoje delo“. Die internationale Gemeinschaft, durch 27 Staaten vertreten, unterstützte das Bild, dem eine slawische und skandinavische Rune zu Grunde liegt, die Frieden und Schutz bedeutet. Dieses Logo wird alle Kongresse künftig begleiten. Die Auswahl eines graphischen Symbols des Ersten Weltkongresses, der im Mittelural stattfinden wird, ist noch im Gange. «An der Abstimmung für ein Logo des Ersten Weltkongresses, der in der Hauptstadt des Mittelurals stattfindet, haben schon mehr als 5000 Einwohner der Region Swerdlowsk teilgenommen. Im Moment ist noch schwer zu sagen, wer gewinnt, da der Abstand zwischen Spitzenreitern sehr gering ist,” betonte Vera Simakova.

 

 

 

gol

In der Sitzung des Organisationsausschusses wurde die Zusammensetzung von Arbeitsgruppen zur Vorbereitung der Freiwilligen und Vorbereitung von Exursionen, Kultur- und Sportveranstaltungen einstimmig festgelegt. Die Arbeitsgruppen bestehen aus Vertretern der Hochschulen, medizinischen und gemeinnützigen Organisationen, Kultureinrichtungen.

disEine scharfe Diskussion entstand um die Wahl eines Gebäudes für das Kongresszentrum. Es muss barrierenfrei und geräumig sein, genug Platz für alle Teilnehmer haben und sich für Geschäfts-, Unterhaltungs- und Freizeitaktivitäten eignen. Im Moment hat das Projektbüro mehr als Dutzend vermutliche Kongressorte untersucht, aber keiner davon entspricht völlig allen gestellten Forderungen.
Nach dem Auftrag des Organisationsausschusses hat das Projektbüro bestehende Möglichkeiten für Kongressveranstaltungen detailierter zu bewerten und nachher vorzustellen.
Wir erinnern Sie daran, dass der 1. Weltkongress für Menschen mit Behinderungen in Jekaterinburg, der Hauptstadt des Mittelurals, am 7.-10. September 2017 stattfindet. Diese Initiative wurde von gemeinnützigen Behindertenorganisationen der Region Swerdlowsk vorgeschlagen und vom Gouverneur der Region Swerdlowsk Jewgenij Kujwaschew unterstützt.