Aktuelles

Die Besichtigung des Museums

17-09-2017

Die Besichtigung des Museums

Mehr als 40 Gäste aus verschiedenen Länder haben die einzigartigen Exponaten aus dem Marmor, dem Jaspis und dem Kupferstand angeschauen. Diese Exponaten finden im Museum der Geschichte der Steinschneide- und Schmuckkunst statt. Das ist das einzige Museum in Russland, der die ganze Retrospektive der künstlerischen Entwicklung von einzigartigen natürlichen Ressourcen dargestellt.

IMG_1239[1]

 

Am ersten Tag des ersten Weltkongresses fuer Menschen mit Behinderungen waren mehr als 40 Workshops durchgefuehrt.

16-09-2017

Am ersten Tag des ersten Weltkongresses fuer Menschen mit Behinderungen waren mehr als 40 Workshops durchgefuehrt.

Am ersten Tag der Veranstaltung haben 711 Delegierte des ersten Weltkongresses fuer Menschen mit Behinderungen mehr als 43 Workshops besucht. Die Teilnehmer haben die Themen und Routen selbst unter Berücksichtigung ihrer Interessen, Ausbildungen und Berufe gawaehlt. “Es ist sehr wichtig, dass jeder sein Potenzial und seine Faehigkeiten entdecken und seine Kreativitaet fuer die Welt zeigen kann. Also ist es wichtig unsere Erfahrungen zu vermitteln. Das ist der Hauptzweck der Workshops – um die Werte sichtbar zu machen. Alle creative Ideen und neue Erfahrungen, die Teilnehmer waehrend des Kongress entwickelt haben, werden dann in mehreren Laender verwirklicht.” – sage Thomas Kraus – der Vorsitzender des Internationalen Koordinationsausschusses.

15 inklusiven Marschrichtungen wurden von der Menschen mit Behinderungen besucht.

15-09-2017

Der 1.Weltkongress für Menschen mit Behinderungen hat den Anfang der Chronik der internationalen inklusiven Bewegung gemacht.

13-09-2017

Etwa 50 Kompanien haben seine Entwicklungen in Rehabilitation der behinderten Menschen auf ekaterinburgische Ausstellung dargestellt

07-09-2017

Etwa 50 Kompanien haben seine Entwicklungen in Rehabilitation der behinderten Menschen auf ekaterinburgische Ausstellung dargestellt

P4mnnEtwa 50 Kompanien aus Russland, Weißrussland, India, Großbritannien und Deutschland stellen seine Arbeiten in Aushilfe und Rehabilitation für behinderten Menschen auf spezialisierte Ausstellung in Ekaterinburg dar. Diese Ausstellung passiert im Rahmen des Anfangs des ersten Weltkongress für Menschen mit Behinderungen.

„Diese überregionale spezialisierte Ausstellung spielt eine wichtige Rolle in Bereich der Informierung der Bevölkerung über staatlichen Programmen, die mit Ziel der Sozial-und Rechtsschutz der behinderten Menschen so wie auch über die Möglichkeiten der Rehabilitation, die von medizinischen,industriellen und gesellschaftskulturellen Organisationen zur Verfügung gestellt werden, gegründet worden sind. In der Ausstellung nehmen sowohl russische als auch ausländische Hersteller des technischen Mittels für Rehabilitation, passende Kleidung, Software für Entwicklung der passenden Umgebung und medizinisches und rehabilitiertes Zentrum aus Russland und GUS-Länder teil. Eine Demonstration des technischen Mittels der Rehabilitation und Adaption der Menschen mit Behinderung, eine Presentation der Technologien der Rehabilitation leistet eine Hilfe für Mitarbeit des Herstellers, Lieferers und Abnehmers der rehabilitierten Ausrüstung und rehabilitierten Technologien», – notiert Andrey Slokasov, der Minister der Sozialpolitik in Swerdlovsker Gebiet.

Die Ausstellung „Rehabilitationshilfe und Sozialdienst der Menschen mit Behinderungen. Technischen Mitteln, Technologien, Leistungen“ ist von Uralen Industriehandelskammer organisiert.

Solche Veranstaltung wird von Spezialisten einmal pro zwei Jahren durchgeführt. Doch 2017 wurde die Ausstellung mehr verbreitet und ist als Teil des Programms des Weltkongress der Menschen mit Behinderungen. Im Laufe des 3 Tages werden die Gäste von mehr als 100 Marken der spezialisierten Produktionen erfahren.

„Da werden nicht nur die Exponaten demonstrieren, sondern auch etwa 20 inklusive Workshops, mehr als 30 Präsentationen und 20 geschäftlichen Programmen abgehalten werden. Zum Beispiel wird ein Workshop und Erlernung auf Gesundheitsgymnastik, Therapiehund und viele Diskussionen zum Thema „Adaptation der behinderten Menschen ins gesellschaftlichen Leben“. Die Teilnehmer und Gästen können bei Spezialisten in Gebiet der Sozialschutz und Zulassung behinderten Menschen, des Ankaufs der technischen Mitteln für Rehabilitation konsultiert werden“, – hat der Präsident der uralischen Industrieund Handelskammer Andrey Besedin erzählt.

Im ersten Tag der Arbeit wurden einige Veranstaltungen auf psychologische, medizinische und soziale Adaptation der behinderten Menschen: Besondere Bibliothek für blinden Menschen in Swerdlovsker Gebiet hat kindische inklusive Lesung durchgeführt, die inklusive Schule hat physische Rehabilitation, die für Adaption widmet ist, präsentiert. In Eröffnungsveranstaltung haben mehr als 300 Sendlingen der ersten Weltkongress der Menschen mit Behinderungen aus 18 Ländern und vielen Gästen aus Swerdlowsker Gebiet und Russland teilgenommen.

Uraler federaler Universität hat eine einmalige Durcharbeitung präsentiert: Spezialisten haben ein ABC-Buch für Kindern mit Kontaktverweigerung geboten. „Wir haben ein besonderes Maket des ABC-Buches mit lösbaren Blättern erarbeitet. Das kann mit einem Baukasten vergleichen. Da sind solchen Charakteren, die dem Kind das Buch mehr gewöhnlich machen werden. Der Spielprozess gibt den Kindern die Möglichkeit den Schritt zu wählen und erleichtert die Auffassung“ – hat der Leiter eines Projekts, Doctor für Philosophie, Professor Tatiana Bystrova erklärt.

Es gab auch die viel Zahl des Workshops.

Die Spezialisten aus Regionalzentrum der Rehabilitation der Invaliden haben zum Beispiel seine eigene Programmen im adaptiven Sport, „Body-Smile und Anatomischer Zug“ demonstriert. Dieses Übungskomplex hat östlichen und westlichen Praktiken für maximaler Muskelentspanung und -verrenkung vereinigt.

Die Ausstellung „Rehabilitationshilfe und Sozialdienst der Menschen mit Behinderungen. Technischen Mitteln, Technologien, Leistungen“ wurde der ersten Veranstaltung aus vielen, die in den nächsten Tagen im Rahmen der ersten Weltkongress für Menschen mit Behinderungen werden.

In Ekaterinburg sind mehr als 700 Teilnehmern aus 27 Ländern angekommen. Offizielle Eröffnung geht am 7.September in Palace der Spielsportarten vonstatten . Evgenij Kujvaschev, der Staatsfunktionär, wird auch diese Zeremonie besuchen.

Die Delegierten des Kongresses schätzten die Gastfreundschaft von Ekaterinburg ab

05-09-2017

Die Delegierten des Kongresses schätzten die Gastfreundschaft von Ekaterinburg ab

Am 4. September fand im Ekaterinburger Journalistenhaus eine Pressekonferenz zur bevorstehenden Eröffnung des Ersten Weltkongresses der Menschen mit Behinderungen statt. Die Redner waren Thomas Kraus – der Vorsitzende des Internationalen Organisationskomitees (Deutschland), Andrei Zlokazov – Minister für Sozialpolitik der Region Swerdlowsk, Oleg Kolpashchikov – ein Mitglied des Organisationskomitees, der Präsident der nicht gewinnorientierten Organisation „White Cane“, an dem Treffen beteiligten auch die Vertreter der örtlichen öffentlichen Organisationen, die Delegierten des Kongresses aus Schweden, Deutschland, Frankreich, Norwegen sowie Medienvertreter.

Vu93vL0JC4I

Important information!

04-09-2017

Important information!

Sehr geehrte Delegierte und Gäste des Kongresses!

Am 4. September entstand ein Feuer auf dem Hauptort des Kongresses – Kinotheater “Kosmos” (Ekaterinburg). Hierbei beschlossen die Organisatoren, ein Teil der Kongressereignisse vom Kinotheater “Kosmos” zum Palast der Spielsportarten (Olimpiyskaya –Kai, 3) zu verschieben.

Keine von der im Programm angekündigten Massnahmen wird storniert. Morgen sehen Sie die aktualisierte Version der Kongressortenanordnung. Meisterklasse und Führungen bleiben unverändert.

Wir warden es versuchen, dass alle Kongressteilnehmer sich in Ekaterinburg wohl fühlen und nur herzliche und gute Erinnerungen an unsere Veranstaltung in ihre Länder mitbringen. Der Kongress ist nämlich keine Plattform, sondern die Leute, die daran teilnehmen.

Hochachtungsvoll, das Organisatorenteam des Ersten Weltkongresses der Menschen mit Behinderungen.

Без имени-1

Kongress2017.Live №10 | Behinderung oder Überbegabung?

03-09-2017

Kongress2017.Live №10 | Behinderung oder Überbegabung?

Seit 2010 hilft die Organisation „White cane“ den Menschen mit Behinderungen, ihren Platz in der Gesellschaft finden, indem sie in sich selbst zusätzliche Fähigkeiten entdecken. Wie man das machen kann, sowie über die erreichbare Umgebung und die Entdeckungen, die auf Teilnehmer des ersten Weltkongresses für Menschen mit Behinderungen warten, werden wir in der 10. Ausgabe des LIVE – Projektes erfahren.

Talent ohne Grenzen

01-09-2017

Talent ohne Grenzen

Die größte Delegation des Kongresses kommt aus Deutschland – 206 Personen, von denen die meisten zum ersten Mal nach Russland kommen werden. Unter den Teilnehmern kommt der Dokumentarfilmregisseur Manfred Michl, inklusive Jazzorchester „Groove Inclusion“, bayerische Künstler und andere creative Menschen, deren Mitwirkung durch die Unterstützung des Deutschen Generalkonsulats möglich wurde.

2014 07 GI foto renz

Kongress2017.Promo №3 |Ein Ball für die Gäste aus 30 Ländern!

29-08-2017

Kongress2017.Promo №3 |Ein Ball für die Gäste aus 30 Ländern!

Ein Ball mit historischen Tänzen, 42 Meisterklassen aus der ganzen Welt, 15 Ausflugsrouten zu den interessantesten Sehenswürdigkeiten von Ekaterinburg gehören zum Programm des Ersten Weltkongresses für Menschen mit Behinderungen in Ekaterinburg. Was noch erwartet die Gäste des Kongresses in Ekaterinburg?

logo